Bau und Wissen

Das neue Bauproduktegesetz und die Bauprodukteverordnung in der Anwendung (184621)

BeschreibungSeit Oktober 2014 gelten in der Schweiz das neue Bauproduktegesetzt (BauPG 933.0) und die neue Bauprodukteverordnung (BauPG, 933.01). Seit diesem Zeitpunkt sind die Bauprodukte-hersteller, Importeure, Händler und Planer gefordert ihre Dokumentation zu den Bauprodukten (Leistungserklärung und Gebrauchsanleitung) an das neue Gesetz anzupassen. Dies führte zu Fragen und Unsicherheiten: Ist mein Produkt ein Bauprodukt? Gelten für mein Produkt noch andere Gesetze? Was mache ich, wenn mein Produkt unter zwei harmoni-sierte Normen fällt? Was passiert, wenn mein Produkt unter eine nicht harmonisierte Norm fällt? Wie kann ich eine Probecharge auf den Markt bringen? Die harmonisierten Bauproduktenormen der ersten Generation definierten vor allem Parameter zu den Grundanforderungen und Bauwerken wie «mechanische Festigkeit und Standsicherheit» und « Brandschutz». Neu wurden auch harmonisierte Bauproduktnormen mit Anforderungen an «Hygiene, Gesundheit und Umweltschutz/Nachhaltige Nutzung der natürlichen Ressourcen» publiziert oder sind in der Publikationsphase.

ZieleDiese Veranstaltung erklärt anhand von Beispielen und Erläuterungen die Aufgaben der Hersteller, Importeure, Händler und Planer auch für kompliziertere Fälle. Ein besonderer Akzent wird auf die neueste Auslegung der Bauprodukteerlasse der Schweiz und der EU sowie die neuen und kommenden harmonisierten Normen gelegt.

PublikumBauherren, Planer, Ingenieure, Unternehmer, Hersteller

Dauer1 Tag

Startkursdatum14.11.2017

Endkursdatum14.11.2017

OrtBau und Wissen, TFB AG, Lindenstrasse 10, 5103 Wildegg

KostenCHF 555.00 inkl. 8% MWST und Veranstaltungsunterlagen. Frühbucher bis 30 Tage vor Kursdatum erhalten 5% Reduktion.