Bau und Wissen

Die neuen Schweizer Brandschutzvorschriften (184351)

BeschreibungDie neue Brandschutznorm und Brandschutzrichtlinien der Vereinigung Kantonaler Feuerversicherungen (VKF) sind mit dem Beschluss des IOTH (Interkantonales Organ zum Abbau technischer Handelshemmnisse) vom 18. September 2014 für die ganze Schweiz verbindlich in Kraft getreten. Die neuen Regeln für die unterschiedlichen Brandschutzbauteile, wie z. B. Türen, Tore, Fassaden, Fenster, Verglasungen und Zubehörteile, sind seit dem 01. Dezember 2015 anwendbar. An diesem Seminar wird der Schwerpunkt auf Brandschutzkonzepte, auf die neuen VKF Richtlinien sowie der Produktnorm Türen, Tore und Fenster mit Feuer- und/oder Rauchschutzeigenschaften SN EN 16034 gelegt. Des Weiteren werden die Thematik der Not- und Panikausgänge und die Umsetzung der Leistungserklärung behandelt. Die Qualitätssicherung und Nachweisverfahren werden aus Sicht eines Brandschutzplaners mit Schwerpunkt „Brandschutz im Bestand“ dargelegt. Es wir auf die Feuerwiderstandsprüfungen, deren Ergebnisse auch in Leistungserklärungen einfliessen, eingegangen sowie auf Art. 12 der Brandschutznorm, welcher der Brandschutzbehörde die Aufgabe der Nachweisprüfung auf der Basis von Vollständigkeit, Nachvollziehbarkeit und Plausibilität zuweist. Das letzte Referat erläutert den Aufbau des Inspektionswesens für die WPK.

PublikumArchitekten, Planer, Bauherren, Unternehmer, Produktehersteller

Dauer1 Tag

Startkursdatum25.01.2018

Endkursdatum25.01.2018

OrtBau und Wissen, TFB AG, Lindenstrasse 10, 5103 Wildegg

KostenCHF 555.00 inkl. 8% MWST und Veranstaltungsunterlagen. Frühbucher bis 30 Tage vor Kursdatum erhalten 5% Reduktion.